Röntgenpraxis

Radiologie – Dienstleistungsbetrieb für die Pleißental-Klinik
und ambulante Versorgung

Die Zusammenarbeit mit einer radiologischen Praxis, die sich in den Räumen der Pleißental-Klinik GmbH befindet, ermöglicht Untersuchungen im Bereich der konventionellen Röntgendiagnostik, Computertomographien (CT) sowie Mammographien und Ultraschall der Brust.
 
Neben der Diagnostik für unsere stationären Patienten sind auf Überweisung durch ihren Arzt auch ambulante Untersuchungen möglich. Bei einer notwendigen Krankenhauseinweisung werden Doppeluntersuchungen somit vermieden und kritische Befunde stehen im Bedarfsfall kurzfristig zur Verfügung. Die digitale Bildverarbeitung ermöglicht allen Stationen sowie der Notaufnahme einen schnellen Zugriff auf notwendige  Befunde und somit einen Überblick über vorangegangene Untersuchungen.
 

Mitgabe des Kurzbefundes bzw. Bildmaterials

Bei ambulanter Diagnostik erfolgt bei pathologischen Befunden bzw. auf Wunsch des überweisenden Arztes sofort die Mitgabe des Kurzbefundes bzw. Bildmaterials auf einem Datenträger. Bei entsprechenden technischen Voraussetzungen und Zusammenarbeit mit der EDV-Abeilung unseres Hauses haben die Überweiser auch die Möglichkeit, das Bildmaterial einschließlich der Befunde ihrer Patientin in der eigenen Praxis einzusehen.
Bei erforderlicher weiterführender fachärztlicher Betreuung erfolgen nach Rücksprache mit dem überweisenden Arzt eine Vorstellung in der Notaufnahme der Pleißental-Klinik GmbH und anschließend gegebenenfalls eine stationäre Aufnahme. Für stationäre Patienten und Patienten der Notaufnahme steht ein ärztlicher radiologischer Dienst für CT-Untersuchungen rund um die Uhr zur Verfügung. Für diese Notfall-CT wird die Teleradiologie genutzt, eine Vorstellung der CT-Bilder ist über Teleradiologie auch in Spezialeinrichtungen (Bad Berka, Leipzig, Zwickau) möglich.

Unsere Schwerpunkte:

Untersuchungen am Bucky-Tisch

  • Knochenaufnahmen des gesamten Körpers einschließlich Funktionsaufnahmen der Gelenke
  • Aufnahmen der Lunge
  • Aufnahmen des Bauches
 
Durchleuchtungen
 
  • Intravenöses Urogramm einschließlich Funktionsaufnahmen von Blase und Darstellung der Harnröhre
  • Untersuchungen des Ösophagus, des Magens, Dünndarmdoppelkontrast, Colonkontrasteinlauf
  • Darstellung venöser Gefäße im Arm-Thorax-Bereich sowie des Bein-Becken-Bereiches
  • Portdarstellungen
  • Funktionelle Magen-Darm-Passage
  • Postoperative Darstellung des Gallenganges
  • Fisteldarstellung im gesamten Körperbereich
  • MCU, Zystographie
 
Spiral-CT
 
  • Untersuchungen des Kopfes, des Halses, der Lunge, des Bauches und bei Bedarf der Extremitäten, Untersuchung je nach Fragestellung auch mit Kontrastmittel i.v.
  • Darstellung der Bandscheiben im Hals- und Lendenwirbelbereich
  • Darstellung knöcherner Strukturen zum Ausschluss von Verletzungen bzw. Destruktionen
  • CT-gestützte Punktion zur Gewinnung von Zellmaterial
  • CT-gestützte Drainage von Abszessen
  • Multiplanare Rekonstruktionen verschiedener Regionen sowie Möglichkeit der 3D-Rekonstruktion.
  • Angio-CT zum Ausschluss einer Lungenembolie
 
Mammographie
 
  • Untersuchung der Mamma in 2 Ebenen ggf. Vergrößerungsaufnahmen sowie Ausschnittsaufnahmen
  • Komplettierung der Diagnostik durch Ultraschall
  • Diagnostische Punktionen zur Zellbestimmung
  • Mammographische und sonographische Markierungen nicht tastbarer suspekter Befunde
  • Möglichkeit der Doppelbefundung im Hause
  • Jährliche Qualitätskontrollen durch KV
  • Zusammenarbeit zwischen Ambulanz/Radiologischer Diagnostik und operativer Intervention (gynäkologischer Kollege des Hauses – Ansprechpartner Oberarzt S. Hupfer), so dass erforderliche operative Maßnahmen ohne Zeitverzögerungen erfolgen können 
  • Bei pathologischen Palpationsbefunden in der Ambulanz und entsprechender Anmeldung ist eine mammographische Diagnostik am gleichen Tag bzw. am Folgetag selbstverständlich, es erfolgt nach der Mammographie eine Vorstellung im Brustzentrum Werdau, wenn die Patientin es wünscht.
  • Mitbefundung in der Screening-Einheit Westsachsen (Dr. med. M. Diedrich)

 
Ärzte für ambulante und stationäre Versorgung
Frau Dipl.-Med. Iris Hübner
Frau Dr. med. Kathrin Jacob

Öffnungszeiten: Montag: 7.30 bis 16.00 Uhr
  Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
7.30 bis 13.00 Uhr
7.30 bis 19.00 Uhr
7.30 bis 13.00 Uhr
  sowie nach Vereinbarung
   
Anmeldung: 03761 / 444 310
E-Mail: radiologie@pleissental-klinik.de